Speaker 2015

Speaker 2015:

frenzen

Heinz -Harald Frentzen
When you’re a 90’s-Kid, dann erinnerst Du Dich sehr gut an Heinz-Harald Frentzen: Neben Michael Schumacher und dem Österreicher Karl Wendlinger war er Mitglied der heute legendären Mercedes-Junioren und stieg in den Olymp der Formel 1 Fahrer auf. Er startete knapp 160 Mal bei der Formel 1, holte drei Grand-Prix Siege und wurde 1997 sogar Vize-Weltmeister. Die Werte der Formel 1 „Sportlichkeit, Fokussierung und Fairness“lassen ihn genauso wenig los wie der Need for Speed: Heute noch fährt er bei den ADAC GT Masters. Privat fährt Frentzen ausschließlich E-Fahrzeuge. 2008 baute er einen Seriensportwagen in einen Hybridwagen um und drehte die erste „Elektro-Runde“ auf dem Nürburgring. Er ist wohl einer der markantesten Motorsport-Profis und Pionier für neue Technologien und steht euch am 26. Juni 2015 Frage und Antwort. Ja. Natürlich. Wer will kriegt auch ein Autogramm!


Christoph Stadeler

Sebastian Hofelich
(DriveNow)

Gerade im Amt und schon auf der Automotive Allstars Bühne: Der neue DriveNow-CEO Sebastian Hofelich! Der Diplom-Wirtschaftsingenieur ist bereits seit 2002 für die BMW Group in München tätig und leitet seit August 2014 zusammen mit Robert Kahr die Geschäfte der DriveNow Austria GmbH. DriveNow – das Joint Venture der BMW Group und Sixt AG – hat sich vom CarSharing-Dienst zur Lifestyle-Marke mit knapp 500.000 Kunden entwickelt. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht. Wer wissen will mit welchem Mobilitätskonzept DriveNow die Zukunft der Automobilindustrie umkrempelt und welche Rolle dabei die Elektromobilität spielt, sollte auf keinen Fall die Keynote von DriveNow-CEO Sebastian Hofelich verpassen!

Christoph Stadeler

Christoph Stadeler
(Facebook)

Ein blauer Daumen regiert die Welt. Bis auf ein kleines, gallisches Dorf namens Automobilindustrie. Heiß diskutiert, viel spekuliert: Welche Rolle wird Facebook in Zukunft in der Automobilindustrie spielen? Christoph Stadeler ist bei Facebook für den Bereich Automotive in der Region EMEA und für die Zusammenarbeit mit der Volkswagen- und BMW-Gruppe verantwortlich. Zuvor fungierte er in verschiedenen Positionen als Schnittstelle zwischen Medien und Automobilindustrie: als CEO für Wunderman Deutschland und für Central Europe, Kabel New Media für die Kunden Mini und BMW und als CEO bei der McCann Tochter MRM in Deutschland das digitale Marketing und CRM für General Motors Europe und Opel International. Unserer Meinung nach ist Facebook von Automobilkonferenzen nicht mehr wegzudenken, daher verkünden wir voller Stolz: We proudly present!

speaker1-300x300

Richard Offermann
(Google Germany)

Warum kein Unternehmen mehr an YouTube vorbeikommt, der Autohandel vielleicht seine Marketingstrategie überdenken sollte und warum wir nicht mehr die Generation Y, sondern die Generation C sind… Dies sind nur wenige Themen, die bei Richard Offermann auf den Tisch kommen. Nach vielen Jahren bei der Beratung Accenture und bei Germany Trade and Invest, beschäftigt sich der Industry Head Automotive von Google Deutschland heute mit der ständig vernetzten mobilen Generation. Neben der Generation C brennt einem vor allem das Schlagwort „Google Driverless Car“ auf der Zunge. Wir sind gespannt, wie Google die Zukunft der Automobilbranche sieht: Embrace the data and be ready for the future.


Guenter

Gunter Dueck
(omnisophie.com)

Gunter Dueck löst Probleme. Probleme beim Optimieren von Industrieproblemen, in seiner früheren Zeit als Mathematikprofessor viele Matheprobleme und als CTO der IBM Deutschland bis vor vier Jahren Technologieprobleme. Wenn einer erklären kann, welche Probleme in Zukunft auf die Automobilindustrie zukommen, und wie man Lösungsversuche angehen kann, dann er. Er schrieb das Wirtschaftsbuch des Jahres 2006 und gilt für die Computerwoche zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten in der deutschen Community der Informationstechnologie und Kommunikation. Weiterlesen…

Timur Pulatheneli, Ford Motor Company

Timur Pulathaneli
(Ford Motor Company)

Timur ist zwar jung, aber im Automotive-Business schon ein alter Hase. Seit 10 Jahren ist er in den verschiedensten Funktionen bei Ford unterwegs und widmet heute sein Talent der AppLink Technologie von Ford. Er hilft Web-Developern dabei deine Lieblings-App ins Auto zu bringen und hat in diesem Job schon erfolgreich Projekte mit Spotify und AxelSpringer umgesetzt. Timur glaubt daher fest daran, dass man manchmal aus seiner Nische hervorkommen muss, um das Auto wieder als komplexes Ganzes zu erkennen – und dann innovative Gedanken einzubringen. Weiterlesen…

TBC

Marc Kudling
(Nissan)

Marc Kudling ist Überzeugungstäter und beherrscht die multimodale Reisekette wie kein anderer. Seit dem Studium zum Technikübersetzer beschäftigt er sich fast ausschließlich mit allen alternativen Verkehrsmitteln und dabei ganz besonders dem Elektroauto. Nach seiner Rolle als Projektassistent bei der Elektrofahrzeug-Institut GmbH, konnte er in seiner Position als Presseprecher beim Schweizer Elektroauto-Spezialisten BRUSA bald erste Automotive-Erfahrung sammeln. Als Online-Journalist war er zuletzt für den renommierten Branchen-Dienst electrive tätig. In seiner jetzigen Beratertätigkeit ist er Teil des EV-Teams bei Nissan Nissan Center Europe, wo er unter anderem das Mitarbeitervorteilsprogramm für den Nissan LEAF verantwortet.


Siegert

Peter Siegert
(Mitsubishi)

Peter glaubt nicht nur an die Elektromobilität, er ist sogar an vorderster Front dabei und berät als Vice President für GreenMobility mit Mitsubishi die Bundesregierung. Wie das Kinde zur Jungfrau Maria ist Peter zur Autobranche gekommen: Begonnen hat sein Werdegang mit der Gestaltung wunderschöner Landschaften. Später verhinderte er in der Spielzeugindustrie, dass Kinder giftige Chemikalien an ihren Spielzeugen annuckeln. Nun bringt er auch die grüne Revolution in der Autobranche. Du glaubst nicht, dass man mit Autos auch Häuser mit Strom versorgen kann? Weiterlesen…

Florian Feise

Florian Feise
(Local Motors)

“Help us bring badass vehicles to life.” Wer so auf seiner Homepage wirbt, kann bei uns nicht falsch sein: Auf unserer Main Stage spricht der deutsche Repräsentant der Badass Innovators of Future Vehicle Design, namentlich Local Motors, Florian Feise. Der Sportler und Fotograf beschäftigte sich bei der Zeiss Group intensiv mit Innovationsmanagement und Change Management und ist daher bei der deutschen Vertretung in Berlin genau richtig. Die amerikanische Firma Local Motors druckt nicht nur komplette Autos in 3D – und macht damit auf der diesjährigen CES Furore – , sondern krempelt mit seinem Co-Creation und Micro-factory Ansatz das Verständnis von Produktionswegen um. Ein Blick in die Zukunft der Produktionswege? Einmal hier lang, bitte.

TBC

Dr.-Ing. Roman Henze
(TU Braunschweig)

Eine Stimme für die Wissenschaft: Roman Henze ist als Oberingenieur bei der TU Braunschweig Leiter für Automatisiertes Fahren am Institut für Fahrzeugtechnik und daher die perfekte Besetzung für das Trendthema „Automatisiertes Fahren“. Er hat nicht nur an der TU Braunschweig studiert, sondern dort nach der Promotion am Institut für Fahrzeugtechnik eine große Bandbreite an Themen wie Fahrdynamik und Fahrwerk betreut. Weiterlesen…


Hanisch

Enrico Hanisch
(Digital Strategist & Content Creator)

Wenn Du denkst, ein Marketeer hat auf einem Autokongress nichts verloren, dann hast Du Dich geschnitten. Enrico ist nicht nur mit Leib und Seele …sorry, mit Leib und Smartphone in der Autobranche tätig, er covert auch die coolsten Locations und ist deswegen nicht nur einmal beim Motorsport in Monaco gewesen. Als Digital Strategist und Content Creator frischt er bei Audi Ideen auf und weiß, wie man glaubwürdig Storytelling einsetzt. Ein Querdenker halt.

Prof. Dr. Andreas Knie

Prof. Dr. Andreas Knie
(InnoZ)

Prof. Andreas Knie ist Berliner Mobilitätsforscher und agiert nach dem Motto „Mobliltät findet im Kopf statt“. Nach ihm muss das Leben in der urbanen City muss neu konzipiert werden – die große Frage ist nur, ob mit oder ohne Auto. Warum das E-Fahrzeug vielleicht doch nich die Lösung aller Probleme und die Quadratur des Kreises ist, diskutiert er auf den Bühnen Deutschlands und mit Angela Merkel. Er ist Leiter der Geschäftsentwicklung der Fuhrparkgruppe der Deutschen Bahn und Geschäftsführer des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) GmbH.Weiterlesen…

hilton

David Hilton
(MOTORCITY EUROPE)

David Hilton hat als Karate-Champion aus Detroit das Durchboxen drauf. Schon erwähnt, dass er sich in Taekwondo für die Olympischen Spiele in Korea qualifiziert hat? Der Sport ebnet ihm den Weg zum Cardesign, denn sein Studium finanziert er sich als Karatelehrer. Nach Stationen in Sao Paolo und Hiroshima führt ihn sein Weg in die nächste Weltstadt: Köln. Ford ist jedoch nur eine Zwischenstation, denn mit der Gründung seiner eigenen Firma MOTORCITY EUROPE kreiert er Autodesign für Ford, Jaguar, Kia, Mazda, McLaren uvm. Kein Wunder, dass Bentley ihn als Head of Exterior Design an Bord holte. Weiterlesen…


andreas

Andreas Wlasak
(Faurecia)

Von den Laufstegen der Welt in die Läden der Innenstadt – ja genau, das geht nicht nur bei Deinen Lieblingsklamotten, sondern auch bei Deinem Lieblingsgefährt. Als Vice President für Industrial Design ist Andreas bei Faurecia für den Look der Zukunft verantwortlich. Er ist der Treiber für Innovation und verarbeitet unter anderem ultraleichtes Design in Sitzen. Prêt-à-Porter-Show plus Autos ergibt Design auf höchstem Niveau, natürlich gesteuert aus dem Firmensitz in Frankreich. Weiterlesen…

boere

Erik Boere
(MAN Truck & Bus)

Spätestens seit des legendären Stunts von Claude Van Damme, sind LKW’s wieder sexy und dürfen bei den Automotive Allstars natürlich nicht fehlen. Bekannt als graue Elefanten in den noch berüchtigten Elefantenrennen auf deutschen Autobahnen, streift Erik als Leiter der Sales Uni bei MAN Truck & Bus den Staubmantel ab. Diskutiere mit ihm in der LKW-Business Class über die Verstopfung von Innenstädten durch „Elefanten“, was die großen Brummer so international können und warum es wahnsinnig Spaß macht auf 40 Tonnen durch die Welt zu cruisen. Weiterlesen…

nobullshit

Dr. Markus Baumanns und Dr. Torsten Schumacher
(company companions)

„Ich muss nur noch ein paar Slides scribbeln, danach geht die Präsi asap raus“ – den Satz schon mal verwendet? Oder nicht verstanden, was WIRKLICH gemeint war? Dr. Markus Baumanns und Dr. Torsten Schumacher schaffen in ihrer Business Class Abhilfe und verfolgen konsequent das Motto „Kein Bullshit“. Damit bei Dir als Führungskraft beim ersten „Wie geht es Ihnen heute?“ nicht der Bullshit-Radar schrillt, lerne echte Management-Skills in dieser Business Class. No Bullshit. Versprochen. Weiterlesen…


schreckenberg

Prof. Michael
Schreckenberg
(Uni Duisburg-Essen)

Was der Rosenmontagszug in Köln mit Panzern gemeinsam hat und warum das auch Günther Jauch interessiert, erfährst Du bei der Business Class von Prof. Michael Schreckenberg. Mit Fug und Recht kann man behaupten, er habe einen neuen Beruf erschaffen: Er ist der einzige Verkehrsphysiker aka. Stauforscher weltweit und wird sogar ans MIT gerufen. Staus gibt’s überall und als gefühlte Wahrheit leider viel zu oft. Wieso, weshalb, warum, nach dieser Business Class bleibt bezüglich Staus keiner mehr dumm. Weiterlesen…

Wolter

Karsten Wolfert
(Ingenieurbüro Wolfert)

Karsten Wolfert ist ein self-made man: Eigentlich war er Beamteter auf Lebenszeit in Thüringen, und dann auch noch in einer Landesfinanzdirektion. Aber die Leidenschaft fürs Automobil ebnete den Weg für ein Zweitstudium der Softwaresystemtechnik am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam. Der Beginn des zweiten Berufslebens erfolgte dann in einem Spin-Off des Instituts. Heute ist er mit seinem eigenen Ingenieurbüro sein eigener Boss. Neben seiner Story vom Beamten zum Unternehmer kannst Du in seiner Business Class lernen, wie Du zum Herrscher über alle Deine Systeme wirst und einen graphischen Aufbauplan effizient erstellst – und vor allem warum dieser Skill Dich wirklich weiter bringt.Weiterlesen…

johannes

Johannes Crepon
(Velocity Group)

Du träumst davon Dein eigener Boss zu sein und Dich mit Deiner Geschäftsidee selbstständig zu machen? Johannes Crepon weiß, wie man es anstellt, ein Unternehmen zu gründen und dieses in einem Nischenmarkt erfolgreich zu etablieren. Johannes ist Geschäftsführer der Velocity Automotive GmbH in München. Das Unternehmen importiert aus den USA Reproduktions-, Ersatz- und Tuningteile für amerikanische Fahrzeuge. Johannes gründete seine Einzelfirma – die damals noch „Velocity Kustoms“ hieß – 2005 mit nicht mal 20 Jahren. Weiterlesen…


johannes

Stefan Lippert
(ipdd GmbH & CO. KG)

Wie kann man Elektromobilität stadt- und alltagstauglich gestalten? Dieser Frage stellen sich seit 2009 die Entwickler von ELMOTO, allen voran Gründer und Geschaäftsführer Stefan Lippert. Die Designer und Ingenieure entwickeln deshalb ein Gefährt, das in Deutschland produziert wird und leise und umweltfreundlich ist. Entstanden ist ein serienreifes E-Bike mit uneingeschränkter Zulassung für ganz Europa, das dazu beitragen soll, den Stadtverkehr ein wenig umweltfreundlicher zu machen. Weiterlesen…

johannes

Alissia Iljaitsch
(Vectorform GmbH)

Augmented Reality und Google Glass schwirren schon lange durch die Medien und auch in vielen Besprechungen umher. Vectorform kreiert digitale Anwendungen und Produkte, die neue Standards setzen. Marken und Produkte werden, u.a dank der Google Glass Technologie neu in Szene gesetzt. Im Wettstreit der Marken um Aufmerksamkeit lernst Du in dieser Business Class ein neues Tool kennen, um Dich und dein Produkt aus der Masse hervorzuheben. Und das Ganze auch noch mit ziemlich viel Stil. Weiterlesen…



Claudia Kleinert

Claudia Kleinert
Das „escht kölsches Mädsche“ Claudia Kleinert ist eine wahre Auto-Närrin. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau und einem BWL-Studium startete sie zunächst ihre Medienkarriere beim Westdeutschen Rundfunk. Später gab sie als Wetterfee „im Ersten“ Tipps für das beste Autofahrwetter. Apropos Autos: Zum Thema „Automobil“ haut Claudia echt was auf dem Kasten. Nicht umsonst moderierte sie u.A. auf der IAA und für namenhafte Unternehmen wie Daimler und Skoda. Die bekennende Cabrio-Oldtimerfahrerin will immer genau wissen, wovon sie spricht, was sie präsentiert, und wen sie interviewt. Du kannst darauf wetten, dass Sie unseren Sprechern die wirklich wichtigen Infos charmant entlockt.