Business-Classes 2015

Impressionen der Business Classes 2015

Business Class 6: Karsten Wolfert, Inhaber Ingenieurbüro Wolfert, Experte für Systemarchitektur & Modellierung komplexer verteilter Systeme
BusinessClass6_001
Business Class 3: Nie wieder Bullshit reden – so geht’s! | Dr. Markus Baumanns & Dr. Torsten Schumacher, Autoren
Business Class 7: Der Traum vom eigenen Business – Do’s & Dont’s,  Johannes Crepon, Geschäftsführer, Velocity Group
Business Class 7: Der Traum vom eigenen Business – Do’s & Dont’s,  Johannes Crepon, Geschäftsführer, Velocity Group
Business Class 5: „Silicon Valley – Freund oder Feind?“ Nutzerzentrierte Zukunftsszenarien für autonomes Fahren. Alissia_Iljaitsch, Executive Director, Vectorform GmbH
BusinessClass5_014
BusinessClass5_010
BusinessClass5_006
BusinessClass5_005
BusinessClass4_006
BusinessClass4_004
BusinessClass4_001
BusinessClass3_024
BusinessClass3_012
BusinessClass3_001
BusinessClass2_003
BusinessClass2_001
BusinessClass1_005
BusinessClass1_001

Weitere Impressionen findest Du auf unserer Facebook-Seite!

Programm der Business Classes 2015

10:30-11:15

Business Class 1: Zukunft der Nutzfahrzeugindustrie
boere

Erik Boere,
Leiter Sales Unit Used – Operativ, MAN Truck & Bus AG

Spätestens seit des legendären Stunts von Claude Van Damme, sind LKWs wieder sexy und dürfen bei den Automotive Allstars natürlich nicht fehlen. Durch die
berüchtigten Elefantenrennen auf deutschen Autobahnen, sind die automobilen Schwergewichte in Verruf geraten. Vollkommen zu Unrecht, findet Erik der Leiter der
Sales Uni bei MAN Truck & Bus. Diskutiere mit ihm in der LKW-Business Class über die Verstopfung von Innenstädten durch „Elefanten“, was die großen Brummer so international können und warum es wahnsinnig Spaß macht auf 40 Tonnen durch die Welt zu cruisen. Bekomme einen Einblick in die Welt der Brummer, gepaart mit Produkt-Know-how und Marktverständnis.

Erik, was kann ein Allstar in Deiner Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Dass man mit Herz, Leidenschaft und Verstand ein Thema besetzen kann, mit dem sich nur wenige im Detail auskennen – bei mir ist das die Kombination aus Marktverständnis und Produkt-Know-how.

Business Class 2: Elektro-Mobilität auf zwei Rädern
boere

Stefan Lippert, Geschäftsführer, ipdd GmbH & CO. KG

Im Bereich Mopeds und Zweiräder ist die Nachfragesituation und Branchenentwicklung für elektrische Vehikel der Automobilbranche um ca. 3 Jahre voraus. Daher können Allstars im Vortag erfahren welche Probleme und Herausforderungen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch im Automotive Bereich früher oder später auftauchen werden. Zudem bietet der Vortrag die Möglichkeit einen Ausblick in die elektronische Zweiradmobilität 2020 zu erhalten.

Stefan, was kann ein Allstar in Deiner Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Die Mobilitätsträume einer ganzen Generation in die automobile Wirklichkeit zu verwandeln und sich dabei nicht von den „Das haben wir noch nie so gemacht“-Propheten klein kriegen lassen. Mit der seit Jahren zunehmenden Relevanz des „Internet der Dinge“ befinden wir uns im Aufbruch in ein neues Produkt- und Mobilitätszeitalter, das neue Träume braucht.

11:30-12:15

Business Class 3: Nie wieder Bullshit reden - so geht's!
nobullshit

Dr. Markus Baumanns &
Dr. Torsten Schumacher, Autoren

„Ich muss nur noch ein paar Slides scribbeln, danach geht die Präsi asap raus“– den Satz schon mal verwendet? Oder nicht verstanden, was WIRKLICH gemeint war? Dr. Markus Baumanns und Dr. Torsten Schumacher schaffen in ihrer Business Class Abhilfe und verfolgen konsequent das Motto „Kein Bullshit“. Damit bei Dir als Führungskraft beim ersten „Wie geht es Ihnen heute?“ nicht der Bullshit-Radar schrillt, lerne echte Management-Skills in dieser Business Class. No Bullshit. Versprochen.

Markus und Thorsten, was kann ein Allstar in Eurer Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Nichts bleibt, wie es ist! Carsharingmodelle wie DriveNow und car2go und Fahrervermittlungsdienste wie Uber zeigen es deutlich – die Automobilindustrie befindet sich mitten in einem (digitalen) Wandel. Die Konsequenz ist eine grundlegende Veränderung der Unternehmen: Lineare Produktionsprozesse und Silostrukturen sind überholt. Es geht nicht mehr um Besitz von Produktionsstätten, Logistikzentren oder Fahrzeugen, sondern um Zugang zu den Lösungen, die diese bieten. In unseren Unternehmen brauchen wir eine neue Vernetzung von Handeln, Arbeiten und Kommunizieren, eine veränderte Vorstellung von Hierarchie, eine kundenzugewandte Öffnung der Geschäftsprozesse und – das Wichtigste zum Schluss – ein neuen Verständnis von Führung und Verantwortung.

14:30-15:15

Business Class 4: Staunen über Staus – wie sie entstehen & warum eine Welt ohne Stau unmöglich ist
schreckenberg

Prof. Michael Schreckenberg, Professor für Verkehrsphysik, Universität Duisburg-Essen

Wie entsteht eigentlich ein Stau? Wie können Staus verhindert werden und ist eine Welt ohne kilometerlange Autoschlangen überhaupt denkbar? Diese Business Class bietet Dir Einblicke in eine Disziplin, für die sich sogar das MIT interessiert: Verkehrsphysiker werden nicht nur auf der Straße gebraucht, sondern auch bei exotischen “Staus” wie im Karnevalszug oder in einem Panzerwagen-Tross.

Professor Schreckenberg, was kann ein Allstar in Ihrer Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Wie entsteht ein Stau? Psychologie des Autofahrers. Zukunft der Mobilität.

Business Class 5: „Silicon Valley – Freund oder Feind?“ Nutzerzentrierte Zukunftsszenarien für autonomes Fahren.
Alissia_Iljaitsch

Alissia Iljaitsch, Executive Director, Vectorform GmbH

Augmented Reality und Google Glass schwirren schon lange durch die Medien und auch in vielen Besprechungen umher. Vectorform kreiert digitale Anwendungen und Produkte, die neue Standards setzen. Marken und Produkte werden, u.a dank der Google Glass Technologie neu in Szene gesetzt. Im Wettstreit der Marken um Aufmerksamkeit lernst Du in dieser Business Class ein neues Tool kennen, um Dich und dein Produkt aus der Masse hervorzuheben. Und das Ganze auch noch mit ziemlich viel Stil.

Alissia , was kann ein Allstar in Deiner Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Die Sensibilisierung für den Konflikt zwischen Automotive-, Technologie OEM und Konsumenten. Das Erlernen von Human-Centered-Design Workshop Methoden und die Generierung von eigenen nutzerzentrierten Zukunftsszenarien für autonomes Fahren im Workshop.

15:30-16:15

Business Class 6: So wirst Du zum Bezwinger komplexer Systeme
boere

Karsten Wolfert, Inhaber Ingenieurbüro Wolfert, Experte für Systemarchitektur & Modellierung komplexer verteilter Systeme

Wie kann man Ingenieure glücklich machen? Karsten Wolfert, Inhaber des Ingenieurbüro Wolfert und Experte für Systemarchitektur und Modellierung komplexer verteilter Systeme kennt die Antwort auf diese Frage.
Jeder von uns hat mit immer komplexeren, meist verteilten Systemen zu tun. Egal ob als Nutzer, als Ingenieur, Sales Manager, Gründer oder Geschäftsführer.
Hier erfährst Du:

  • wie einfach Du einen Überblick über ein System erhalten kannst und
  • sofern Du bei der Realisierung beteiligt bist, ruhig schlafen kannst.

 

Karsten, was kann ein Allstar in Deiner Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Eine der Tugenden des Ingenieurwesens ist die modellbasierte Vorgehensweise. Hier zeige ich, wie simpel das für komplizierteste Systeme geht.

16:30-17:15

Business Class 7: Der Traum vom eigenen Business - Do's & Dont's

schreckenberg

Johannes Crepon, Geschäftsführer, Velocity Group

Mit der eigenen Idee selbstständig machen? Du möchtests einmal der eigene Boss sein? Johannes Crepon, Geschäftsführer der Velocity Group, weiß, wie es ist ein Start-Up hochzuziehen. In seiner Business Class geht es um die Erfahrungen beim Aufbau eines Unternehmens, die Do’s and Dont’s eines Startups, die Hürden, die auf Dich warten und die Tipps und Tricks, die Du kennen solltest. Ein Blick über den Tellerrand gefällig? Dann ist diese Business Class einen Besuch wert.

Johannes, was kann ein Allstar in Deiner Business Class lernen? Warum sollte man das nicht verpassen?

Der Handel mit Special Interest Produkten. Was sind die Herausforderungen und Chancen in einem Nischenmarkt. Was sind meine gesammelten Erfahrungen als Dos&Dont‘s für Startups bzw. beim Aufbau eines Unternehmens.